Werbung:

Billie Eilish über ihr Treffen mit der Königsfamilie bei der ‘Keine Zeit zu sterben’-Premiere

OHMYGOSSIP — Billie Eilish verriet, dass sie sich nicht an das Protokoll hielt, als sie die britische Königsfamilie bei der Premiere von ‘Keine Zeit zu sterben’ in London traf.
Die 19-jährige Künstlerin und ihr Bruder und Songwriting-Kollege Finneas O’Connell wurden bei dem Event Prinz William und seiner Frau Herzogin Catherine, sowie Williams Vater Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla, Herzogin von Cornwall, vorgestellt.

Die Prominenten wurden bei der Bond-Filmpremiere beim Händeschütteln gesehen, wobei sich Billie jedoch nicht an die königlichen Regeln gehalten haben soll, nach denen man Mitglieder des britischen Königshauses begrüßt und sich vorstellt. Während eines Auftritts bei ‘Jimmy Kimmel Live’ wurde Billie danach gefragt, ob sie sich bei dem Event an die Regeln des königlichen Protokolls hielt. Die Sängerin antwortete dem Moderator, indem sie das Wort “Nein” mit ihren Lippen formte. Daraufhin enthüllte der Star: “Aber ich habe es versucht! Ich hatte es geplant und sie waren einfach so normal. Sie gaben mir nicht das Gefühl, ‘Oh, ich habe Angst, ich kann nicht mit ihnen sprechen.’ Sie waren sehr freundlich und hatten all diese Fragen an mich. Sie waren einfach sehr freundlich und lustig und süß. Ich weiß nicht, ich kann mich nicht beschweren. Es war unglaublich.” Die ‘Bad Guy’-Hitmacherin und ihr Bruder Finneas schrieben den Titelsong für den neuen 007-Blockbuster und konnten einen Grammy für den Track einheimsen.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!