Werbung:

'Bohemian Rhapsody' in China zensiert

OHMYGOSSIP — ‘Bohemian Rhapsody’ wurde in China veröffentlicht, aber ohne jegliche Referenz zu Freddie Mercurys Sexualität.
Die oscarprämierte Filmbiografie über Queen, mit Rami Malek als Frontmann Freddie, wurde in China letzten Freitag (22. März) veröffentlicht. Es wurden jedoch alle Referenzen zu der Homosexualität des Musikers und dessen AIDS Diagnose rausgeschnitten. Der legendäre Sänger, der weit verbreitet als schwule Ikone angesehen wird, auch wenn seine Sexualität vor seinem Tod nicht öffentlich bekannt war, verstarb 1991 an einer Lungenentzündung. Jetzt wurde jegliche Erwähnung des Wortes “schwul” aus dem Film geschnitten, darunter auch eine Szene, in der Freddie und der Rest der Band – Brian May, Rodger Taylor und John Deacon -in Dragkostüm auftauchten, während eines Shootings für das Musikvideo ‘I want to break free’.
In dem Film wird zwar die Beziehung zwischen Freddie und seiner Ex-Verlobten und lebenslanger Freundin Mary Austin gezeigt. Allerdings wurden jegliche romantischen Bezüge zu seinem Langzeit-Partner Jim Hutton entfernt, der bis zu dem Tod des Queen-Frontmanns mit 45 Jahren mit ihm eine Beziehung führte. Während Homosexualität selbst in China nicht illegal ist, werden Abbildungen von dem, was als “abnormales sexuelles Verhalten” angesehen wird, von Film und Fernsehen verbannt.
Adam Lambert, der seit 2012 für die britische Kultband der Sänger ist, lobpreiste den Künstler dafür, dass “er seiner Zeit voraus war”. Er diskutierte mit den noch verbliebenen Bandmitgliedern Roger und Brian, wie stolz Freddie auf die Art und Weise wäre wie offen jetzt mit Sexualität in der Mainstream Musikindustrie umgegangen wird.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de








Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!