Werbung:

Cara Delevingne: Augenbrauen oder Schnecken?

OHMYGOSSIP — Cara Delevingne hasste früher ihre Augenbrauen.
Die britische Schönheit schaffte dank ihres ausdrucksstarken Gesichts den ganz großen Durchbruch in der Fashionbranche. Ihre markanten Augenbrauen sind seit dem Beginn ihrer Modelkarriere ihr Markenzeichen. Doch wie Cara gesteht, musste sie als Teenager erst lernen, sich selbst zu lieben. “Ich [hasste meine Augenbrauen] und meine Mama sagte mir immer, dass sie mein schönstes Merkmal seien. Ich sagte dann ‘Sie sehen wie riesige Schnecken auf meinem Gesicht aus und du denkst, dass sie mein schönstes Merkmal sind?’ Ich wollte dünne Augenbrauen und versuchte, sie schmal zu zupfen”, enthüllt die 26-Jährige. Doch das war nicht das einzige, was sie an ihrer Optik störte: “Ich war von Natur aus dünn, aber ich wollte Kurven.”
Die ‘Suicide Squad’-Darstellerin denkt, dass sich praktisch alle Frauen unsicher wegen ihres Aussehens fühlen. “Ich weiß nicht, wieso wir das als Frauen machen. Ich lernte meine Augenbrauen erst zu schätzen, als es jeder andere tat”, sagt sie gegenüber ‘InStyle’. “Wir wollen dünner sein, wir wollen größer sein, wir wollen einen großen Hintern haben.” Wahre Schönheit komme jedoch definitiv von innen: “Ich meine, wir sind wohl alle von Zeit zu Zeit eitel, aber für mich gehört Aussehen zu einem der am wenigsten wichtigen Dinge in meinem Leben.”
Mit Make-up wurde die Schauspielerin übrigens erst sehr spät warm. “Ich wollte so lange Kind sein wie möglich. Ich behandelte Make-up wie ein Kostüm oder eine Verkleidung, egal ob ich ein Clown oder eine Superheldin war. Als ich mit dem Arbeiten anfing, befasste ich mich eingehend mit Make-up und begann, meine feminine Seite in so vielerlei Hinsicht zu entdecken. Schönheit und Mode haben einen endlosen Pool an Kreativität und Wunder für mich bereitgestellt”, erklärt sie.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de








Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!