Werbung:

Prinz Harry nimmt sich fünfmonatige Elternzeit

OHMYGOSSIP — Der Herzog von Sussex wird sich nun nach der Geburt seines Töchterchens Lilibet einen fünf Monate langen Vaterschaftsurlaub nehmen.
Prinz Harry, der in der letzten Woche Tochter Lilibet Diana mit seiner Frau, der Herzogin von Sussex, auf der Welt willkommen geheißen hat, plant nach der Geburt des Babys eine 20 Wochen lange arbeitsfreie Zeit.

Der fünfmonatige Vaterschaftsurlaub entspricht auch der arbeitsfreien Zeit, die sie den Menschen, die mit Harry und Meghan in ihrer Wohltätigkeitsstiftung Archewell arbeiten, anbieten. Omid Scobie, der Biograf und Freund des Paares, enthüllte in einem Gespräch mit ‘Good Morning America’: “Wir sind es so gewohnt, dass die männlichen Mitglieder der Königsfamilie am nächsten Tag, manchmal noch am selben Tag, wieder zur Arbeit zurückkehren. Wir haben hochrangige Royals dabei gesehen, wie sie ihren Verpflichtungen fast zu derselben Zeit wie der Geburt nachgehen. Aber Harry und Meghan gehen mit ihrer Stiftung Archewell mit gutem Beispiel voran: Sie bieten bis zu 20 Wochen Elternzeit für Mutter und Vater an. Sie machen genau das Gleiche, also werden sich die beiden mehrere Monate lang freinehmen.”

Und Omid glaubt, dass Harry und Meghan auch glücklich darüber waren, die Ankunft ihres Babys für ein paar Tage lang privat gehalten haben zu können, damit sie die Zeit mit ihrem Neugeborenen genießen konnten.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!